Supporter

Neben den Bündnispartner:innen rufen bundesweit verschiedene Akteur:innen zur Demo in Rostock auf.

Fronttranspi: Migrantenrat Rostock

Die vorderste Reihe auf der Demo organisiert der Migrant:innenrat Rostock. Im Rahmen der Multikulturellen Wochen ruft er zur Demo auf.

Programm der Multikulturellen Wochen: Hier.

We’ll come: United against Racism

Der erste Block auf der Demo wird organisiert vom Bündnis We’ll come United.

Gemeinsam gegen Rassismus✊🏼🔥 30 Jahre nach dem rassistischen Pogrom gehen wir als We’ll come United am 27. August 2022 in Rostock-Lichtenhagen gemeinsam mit anderen Gruppen auf die Straße🔥✊🏼📢

Im Stadtteil Lichtenhagen haben Rassist:innen über drei Tage hinweg Geflüchtete und ehemalige Vertragsarbeiter:innen aus Vietnam angegriffen. Noch heute gibt es Angriffe auf Geflüchtete und ihre Heime.😡 Sei dabei und melde dich wenn du mitfährst✌️🏼. Es kommen Menschen aus verschiedenen Städten.🚉🚋⛵🛳🛶🚗🛴🚲 🚌

www.instagram.com/wellcomeunited/

Antifa-Block

Antifaschistische Gruppen rufen dazu auf, in einem gemeinsamen Block die Demo zu besuchen. Schließt euch an, denn:

Von diesem Staat geht kein ernsthafter Kampf gegen rechten Terror aus. Nicht vor 30 Jahren in Lichtenhagen und auch heute nicht. Erst recht nicht, wenn Ermittelnde selbst Waffen horten und Todeslisten anlegen. Nicht erst seit der Selbstenttarnung des NSU-Kerntrios hat sich immer wieder gezeigt, dass es unabhängige antifaschistische Recherchen braucht, um effektiv neonazistische Strukturen und Verstrickungen mit staatlichen Behörden aufzudecken. Und auch gegen rassistische Gewalt hilft nicht die Polizei, sondern antifaschistischer und antirassistischer Selbstschutz.

Vertrauen wir also nicht auf einen Staat, der weg sieht oder selbst beteiligt ist, wenn Faschisten Gewalttaten begehen. Vertrauen wir auf uns selbst und unseren Mut zur Veränderung. Organisieren wir uns und den antifaschistischen Selbstschutz – kämpfen wir für eine bessere Welt, weisen wir Faschisten und Rassisten konsequent in die Schranken und brechen wir die rechte Kontinuität in diesem Land!

www.antifa-rostock-lichtenhagen.org

VVN-BdA: Gemeinsam und entschlossen!

Nie wieder sollte es geschehen, doch es gibt wieder Opfer faschistischen und rassistischen Terrors in Deutschland – nicht nur in Rostock. In den vergangenen 30 Jahren hat die rechte Gewalt ihre Gestalt verändert. Nach rassistischen Mobs, die in den 1990ern vor Wohnhäusern von Geflüchteten und Asylsuchenden aufliefen, haben wir es heute immer mehr rechten Attentäter*innen zu tun, die Menschen gezielt töten. Die NSU-Morde, der Mord an Walter Lübcke und die Anschläge in München (2016), Halle (2019) und Hanau (2020) sind traurige Höhepunkte dieser Entwicklung.

Wir müssen rechter Gewalt entgegentreten, gestern wie heute.

Deshalb rufen wir als Teil des Bündnisses „Gedenken an das Pogrom. Lichtenhagen 1992“ zur bundesweiten Großdemo am 27. August 2022 um 14 Uhr in Rostock-Lichtenhagen auf.

www.vvn-bda.de

Ratschlag gegen Rechts – DGB.nord

Wir wollen diskutieren: Wie konnte es so weit kommen? Welches waren die strukturellen und politischen Ursachen für die Ausschreitungen? Aber auch: Welche Anstrengungen haben
Politik und Gesellschaft seitdem unternommen, um derartige Ereignisse zu verhindern? Und vor welchen Herausforderungen stehen wir aktuell? Auch wollen wir die Rolle der Gewerkschaften kritisch hinterfragen.

Gemeinsam mit Expert*innen aus Wissenschaft, Politik und Gewerkschaften wollen wir die genannten Themen diskutieren.
Im Anschluss an den Ratschlag gegen Rechts laden wir am 26.08. zu einem gemeinsam Grillen im Hof des Gewerkschaftshauses in Rostock ein. Für Samstag, den 27.08. ist eine Demonstration des Bündnisses „Gedenken an das Pogrom. Lichtenhagen 1992“ geplant.

www.nord.dgb.de/termine

Hier findet ihr die Einladung.

DGBjugend Nord: Erinnern. Gedenken. Verändern.

Die DGBjugend Nord lädt am Wochenende der Großdemo zum Seminar „Erinnern. Gedenken. Verändern.“ ein. In diesem Rahmen rufen sie auch dazu auf, am Samstag die Demo zu besuchen.

Infos zum Seminar hier.

Falken-Treffpunkt bei der Demo

Die Falken haben Aufkleber gedruckt und die Bedeutung des Gedenkens für junge Leute heute reflektiert. Außerdem:

Wir laden alle Gliederungen der Falken zum gemeinsamen Treffpunkt bei der Großdemo am 27. August in Rostock ein. Wir treffen uns in Lichtenhagen am Falken-Banner auf dem Parkplatz vor dem Sonnenblumenhaus. Den genauen Ort findet ihr am 27. August in unseren Insta-Stories.

www.falken-mv.de/lichtenhagen-gedenken