Veranstaltungen

Umfangreiche Veranstaltungs-Übersicht beim Dokumentationszentrum Lichtenhagen im Gedächtnis: https://lichtenhagen-1992.de/veranstaltungen-2022/

Veranstaltungen Gedenkjahr 2022:

Stadtrundgang „Gestern – Heute – Morgen“

Datum: 13. Juli 2022
Uhrzeit: 16:00 - 19:00
Ort: S-Bahnhof Lichtenhagen
Gedenken | Infoveranstaltung
Stadtrundgang

Rundgang zu den sechs Gedenkstelen im Rostocker Stadtbild. Durchgeführt vom Verein Soziale Bildung e.V. Treffpunkt ist jeweils um 16 Uhr am S-Bahnhof Lichtenhagen

Ausstellungen / Begleitveransatltungen

Startdatum: 1. August 2022
Enddatum: 31. August 2022
All-day event
Ort: Societät HRO
Ausstellung | Infoveranstaltung

Mapping von rassistischen Übergriffen

Startdatum: 22. August 2022
Enddatum: 27. August 2022
All-day event
Ort: JAZ e.V. Lindenstr. 3b 18055 Rostock
Ausstellung

Projektion Mapping von rassistischen Übergriffen an JAZ-Aussenwand

Bundesweite Demo

Datum: 27. August 2022
All-day event
Ort: Lichtenhagen
Demo

Bundesweite Demo Bündnis Gedenken an das Pogrom. Lichtenhagen 1992. Weitere Infos folgen.

Bundesweite Demo

Damals wie heute: Erinnern heißt verändern!

30 Jahre nach dem Pogrom in Rostock-Lichtenhagen

27. August 2022
14 Uhr
Rostock-Lichtenhagen


Weitere Veranstaltungen:

Perspektiven aus der Wissenschaft auf 30 Jahre Lichtenhagen 1992

Interdisziplinäre Vortragsreihe im SoSe 2022 an der Universität Rostock 05.04 – 12.08.22

Ausstellung Brotherland

Antifa United zeigt die Ausstellung Brotherland im PWH. Diese thematisiert Hoyerswerda 1991. 01.06.2022 bis zum 14.06.2022

Lichtenhagen – gestern – heute – morgen. Eine interaktive Gesprächsreihe

Fünf Gesprächskreise zu unterschiedlichen Themen mit Bezug auf Lichtenhagen. Im Pagode Lôc Uyên – Buddhistisches Zentrum Rostock.

19.05.2022 bis zum 22.09.2022

Verfolgungsgeschichte der Sinti*zze und Rom*nja und das Pogrom in Rostock-Lichtenhagen

Online-Vortrag von Éva Ádám über die Verfolgungsgeschichte und die Verortung der rassistischen Angriffe 1991.

16.06.2022 (19:00)

Kontinuitäten von Antiziganismus: Von Porajmos nach Asylgesetzverschärfung

Bildungsfahrt nach Neuengamme veranstaltet von Pro Bleiberecht MV

18.06.2022

Lesung & Gespräch
„Wir waren wie Brüder“

Daniel Schulz liest aus seinem Roman „Wir waren wie Brüder“ und thematisiert dabei die oft banalen Ursprünge von Rassismus und rechter Gewalt. Veranstaltet wird die Lesung von der Heinrich-Böll-Stiftung MV und dem JAZ e.V.

20.06.2022 (19:30)

Der Antiziganismus der „sauberen Deutschen“

Vortrag mit Merle Stöver im Cafe Median. Thematisiert wird die Diskussion um die Aktualität antiziganistischer Zustände in Deutschland. Veranstaltet wird der Vortrag von Antifa United.

24.06.2022 (19:30)

Böll-Montagskino „Revision“

Dokumentarfilm über den Tod von zwei Roma in Mecklenburg-Vorpommern. Veranstaltet von der Heinrich-Böll-Stiftung MV, Lichtspieltheater Wundervoll, Pro Bleiberecht MV und der IL.

27.06.2022 (19:00)

Stadtrundgang Gestern – Heute – Morgen

Rundgang zu den sechs Gedenkstelen im Rostocker Stadtbild. Durchgeführt vom Verein Soziale Bildung e.V. Treffpunkt ist jeweils um 16 Uhr am S-Bahnhof Lichtenhagen

13.07, 10.08 und 28.09, 16:00 – 19:00

„Women in Exile – Breaking Borders to Build Bridges“

Lesung von Women in Exile MV über ihr Engagement gegen Rassismus und Lager. Veranstaltet von Pro-Bleiberecht MV und dem Politischen Donnerstag im Peter Weiß Haus.

14.07.2022 (19:00)

„Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“

Wanderausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung. Diese wird ausgestellt in den Räumen des Societät Maritim Rostock und ist bis zum 23.08.2022 zu sehen.

31.07.2022 – 23.08.2022

„Von Menschen, Ansichten und Gesetzen – Rostock-Lichtenhagen – Mitten unter uns“

Wanderausstellung über das Pogrom in Rostock-Lichtenhagen 1992 sowie die Aufarbeitung der rassistischen Gewalt innerhalb der Stadtgesellschaft in den Räumen des Societät Maritim Rostock. Die Wanderausstellung ist bis zum 23.08.2022 zu sehen.

31.07.2022 – 23.08.2022

Von Lichtenhagen nach Horst: Institutioneller Rassismus damals und heute

Kundgebung in Rostock und Horst. Detaillierte Informationen folgen demnächst. Organisiert von Pro Bleiberecht MV.

21.08.2022

„Wozu Rassismus“

Lesung mit Prof. Dr. A. El-Mafaalani. Der Seine Veröffentlichung „Wozu Rassismus“ aus dem Jahr 2021 lädt zur Auseinandersetzung mit dem Phänomen Rassismus ein. Organisiert von der Evangelischen Akademie der Nordkirche und Regionalzentrum für demokratische Kultur LK und Hansestadt Rostock, Universität Rostock, migra e.V. in der Aula der Universität Rostock.

23.08.2022 (19:00)

Böll-Montagskino „Wir bleiben hier“ und „Bruderland ist abgebrannt“

Zwei Filmvorstellungen mit anschließendem Gespräch über die Situation der Vertragsarbeiter:innen nach dem Zusammenbruch der DDR. Veranstaltet von der Heinrich-Böll-Stiftung MV und dem Lichtspieltheater Wundervoll.

29.08.2022 (19:00)


Vergangene Veranstaltungen:

ausstellung-30-jahre-rostock-lichtenhagen

Ausstellung: 30 Jahre Rostock-Lichtenhagen

Der Demminer Bürger e.V. präsentiert Fotografien von Martin Langer in Kooperation mit der Hanse-Bibliothek vom 04.04. bis zum 12.05.22

Gedenken Lichtenhagen 92: Multimediale Stadttour

Action Bound entlang der Stelen, die an das Pogrom 1992 in Rostock-Lichtenhagen erinnern. Organisiert von der Heinrich-Böll-Stiftung MV, der Evangelischen Akademie der Nordkirche und Deutschen Vereinigung für politische Bildung MV.

09.05.2022 (16:00)

„Das Boot ist voll und ganz gegen Rassismus“

Filmgespräch mit Aktivist*innen im Peter-Weiß-Haus. Organisiert von Pro Bleiberecht MV & dem PolDo.

12.05.2022 (19:00)

Sing mit

Ein Chorprojekt anlässlich des 30. Gedenktages an das Pogrom in Rostock-Lichtenhagen. Veranstaltet von Diên Hông e.V. Ab dem 16.05 wöchentlich.

16.05.2022 (19:00)

Fragen zu den Veranstaltungen oder fehlt etwas? Kontaktiere uns.

Gedenk- und Erinnerungskultur

Was will Rostock in diesem Jahr wie und mit welchem Ziel erzählen? Wir haben uns gemeinsam auf ein Positionspapier mit Forderungen zu Gedenk- und Erinnerungskultur geeinigt und veröffentlicht.